WARRANTY

WARRANTY UP TO 2/5 YEARS.


Jedes AUTOHOME Produkt wurde eingehend untersucht und aus den für den jeweiligen Einsatzzweck besten Materialien hergestellt. Fünfzig Jahre Erfahrung mit unseren Produkten haben es uns ermöglicht, geeignete Materialien auszuwählen, die unter den verschiedensten Klima- und Reisebedingungen getestet wurden. Die strengen Kontrollen der „Autohome-Qualität“ garantieren durch die hohe Qualität der Materialien und Verpackungstechniken ein völlig fehlerfreies Produkt.

Bitte beachten Sie, dass die meisten Autohome Produkte über die TÜV SUD Qualitätszertifizierung, Zertifikat Nr. ZI171001829001, verfügen. Die Gewährleistung der einwandfreien Funktion der Artikel hängt von der Einhaltung der dem Produkt beiliegenden Anleitung ab. Die Garantie gilt nicht bei unsachgemäßem Verhalten, bei Manipulationen oder allgemein bei Nichtbeachtung der dem Produkt beigefügte Gebrauchsanweisung.

Wir empfehlen Ihnen, die in der Verpackung enthaltenen allgemeinen Regeln für den Gebrauch und die Wartung der Produkte sorgfältig zu lesen, die integraler Bestandteil des Produkts sind. Achten Sie darauf, sie nicht zu verlieren! Fordern Sie diese im Falle eines Verlustes in der Verkaufsstelle oder unter info@autohome.it an. Wenn Sie einen Mangel feststellen, können Sie die Garantie entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen in Anspruch nehmen. Es wird empfohlen, die Originalverpackung mit entsprechenden Schutzelementen für eine eventuelle Rückgabe der Ware an den Hersteller im Rahmen der Garantie oder für die Ausübung des Rückgaberechts aufzubewahren.


1. INFORMATIONEN ÜBER DIE GARANTIE FÜR DEN VERBRAUCHER

1.1Die Dauer der Garantie beträgt 2 Jahre ab dem Kauf-/Lieferdatum des Produkts. Es besteht eine zusätzliche 5-Jahres-Garantie auf die Komponenten des Dachzelt-Öffnungssystems. Insbesondere beschränkt sich die 5-Jahres-Garantie auf die einfache Lieferung der beschädigten Komponente; alle zusätzlichen Kosten, z.B. Versand, Transport, Arbeits- und Materialkosten, die für die Reparatur und/oder funktionelle Eingriffe am beschädigten Bauteil erforderlich sind, und sonstige Kosten werden gesondert berechnet und in Rechnung gestellt.
1.2Die Garantie erstreckt sich nicht auf Mängel, die durch unsachgemäßen Gebrauch oder durch normale Abnutzung der Bauteile entstehen.
1.3Jedes Autohome Dachzelt ist mit einer Seriennummer gekennzeichnet (Etikett auf dem Innenband der Zelttür erkennbar), die das Zelt und die Qualitätskontrollen, denen es unterzogen wurde, identifiziert.
QualityTÜV ®ID:0000024461
RegistrationAK 6002483340001
Report N°28101842001
Tested acc. ToDIN 75302 / 02.91
Cologne (Germany)22.04.2009

2. GARANTIEREGISTRIERUNG

2.1Um die Garantie in Anspruch nehmen zu können, ohne weitere Unterlagen vorlegen zu müssen, ist der Kunde verpflichtet, die Garantie auf der Website unter dem Link „Garantieregistrierung“ "zu registrieren".

GÜLTIGKEIT DER GARANTIE

Falls der Kunde die Garantie nicht registriert hat, muss er eine Kopie der Rechnung und/oder des Kaufbelegs.
MODELLEZELTGEWICHTMAX BEWOHNERGEWICHTMASSE GESCHLOSSENS ZELTMASSE OFFENES ZELTINNEN-VOLUMEN
Maggiolina Airlander Smallca. 62 kg ca. 180 kg130x210x30130x210x92ca. 196 l
Maggiolina Airlander Mediumca. 68 kg ca. 230 kg145x210x30145x210x92ca. 220 l
Maggiolina Airlander Largeca. 79 kg ca. 280 kg160x215x30160x215x92ca. 260 l
Maggiolina Extreme Smallca. 66 kg ca. 180 kg130x210x33130x210x90ca. 203 l
Maggiolina Extreme Mediumca. 71 kg ca. 230 kg145x210x33145x210x90ca. 228 l
Maggiolina Grand Tour Smallca. 63 kg ca. 180 kg130x210x36130x210x96ca. 344 l
Maggiolina Grand Tour Mediumca. 68 kg ca. 230 kg145x210x36145x210x96ca. 378 l
Maggiolina Grand Tour Largeca. 80 kg ca. 280 kg160x215x36160x215x96ca. 461 l
Maggiolina Grand Tour Small X-Longca. 69 kg ca. 180 kg130x230x36130x230x96ca. 358 l
Maggiolina Grand Tour Medium X-Longca. 75 kg ca. 230 kg145x230x36145x230x96ca. 393 l
Maggiolina Grand Tour Large X-Longca. 87 kg ca. 280 kg160x230x36160x230x96ca. 477 l
Maggiolina Grand Tour 360° Smallca. 63 kg ca. 180 kg130x210x36130x210x96ca. 344 l
Maggiolina Grand Tour 360° Mediumca. 68 kg ca. 230 kg145x210x36145x210x96ca. 378 l
Maggiolina Grand Tour 360° Largeca. 80 kg ca. 280 kg160x215x36160x215x96ca. 461 l
Maggiolina Grand Tour 360° Small X-Longca. 69 kg ca. 180 kg130x230x36130x230x96ca. 358 l
Maggiolina Grand Tour 360° Medium X-Longca. 75 kg ca. 230 kg145x230x36145x230x96ca. 393 l
Maggiolina Grand Tour 360° Large X-Longca. 87 kg ca. 280 kg160x230x36160x230x96ca. 477 l
Maggiolina Airlander Plus Smallca. 62 kg ca. 180 kg130x210x30130x210x92ca. 196 l
Maggiolina Airlander Plus Mediumca. 68 kg ca. 230 kg145x210x30145x210x92ca. 220 l
Maggiolina Airlander Plus Largeca. 79 kg ca. 280 kg160x215x30160x215x92ca. 260 l
Maggiolina Airlander Plus X-Long Smallca. 68 kg ca. 180 kg130x230x30130x230x92ca. 210 l
Maggiolina Airlander Plus X-Long Mediumca. 75 kg ca. 230 kg145x230x30145x230x92ca. 235 l
Maggiolina Airlander Plus X-Large 360°ca. 94 kg ca. 280 kg180x230x30180x230x92ca. 300 l
Maggiolina Carbon Fiber Smallca. 56 kg ca. 180 kg130x210x30130x210x92ca. 196 l
Maggiolina Carbon Fiber Mediumca. 62 kg ca. 230 kg145x210x30145x210x92ca. 220 l
Air-sky 360° smallca. 70 kg ca. 180 kg130x210x35130x210x125ca. 236 l
Air-sky 360° mediumca. 76 kg ca. 230 kg145x210x35145x210x125ca. 260 l
Air-sky 360° largeca. 89 kg ca. 280 kg165x215x35165x215x125ca. 286 l
Air-sky 360° small X-Longca. 75 kg ca. 180 kg130x230x35130x230x125ca. 245 l
Air-sky 360° medium X-Longca. 81 kg ca. 230 kg145x230x35145x230x125ca. 275 l
Airtop Smallca. 57 kg ca. 180 kg130x210x33130x210x94ca. 271 l
Airtop Mediumca. 61 kg ca. 230 kg145x210x33145x210x94ca. 305 l
Airtop Largeca. 73 kg ca. 280 kg160x215x33160x215x94ca. 340 l
Airtop Small 360°ca. 57 kg ca. 180 kg130x210x33130x210x94ca. 271 l
Airtop Medium 360°ca. 61 kg ca. 230 kg145x210x33145x210x94ca. 305 l
Airtop Large 360°ca. 73 kg ca. 280 kg160x215x33160x215x94ca. 340 l
Columbus Smallca. 56 kg ca. 180 kg130x210x30130x210x150ca. 196 l
Columbus Mediumca. 61 kg ca. 230 kg145x210x30145x210x150ca. 220 l
Columbus Largeca. 73 kg ca. 280 kg160x215x30160x215x150ca. 260 l
Columbus Variant Smallca. 56 kg ca. 180 kg130x210x30130x210x150ca. 196 l
Columbus Variant Mediumca. 61 kg ca. 230 kg145x210x30145x210x150ca. 220 l
Columbus Variant Largeca. 73 kg ca. 280 kg160x215x30160x215x150ca. 260 l
Columbus Variant X-Long Smallca. 60 kg ca. 180 kg130x230x30130x230x150ca. 210 l
Columbus Variant X-Long Mediumca. 67 kg ca. 230kg145x230x30145x230x150ca. 235 l
Columbus Carbon Fiber Smallca. 46 kg ca. 180 kg130x210x30130x210x150ca. 196 l
Columbus Carbon Fiber Mediumca. 52 kg ca. 230 kg145x210x30145x210x150ca. 220 l
Air-Camping Smallca. 54 kg ca. 180 kg130x110x30130x220x125/
Air-Camping Mediumca. 63 kg ca. 230 kg160x110x30160x220x125/
Air-Camping Largeca. 69 kg ca. 280 kg180x110x30180x220x125/
Overland Smallca. 54 kg ca. 180 kg130x110x30130x220x125/
Overland Mediumca. 63 kg ca. 230 kg160x110x30160x220x125/
Overland Largeca. 69 kg ca. 280 kg180x110x30180x220x125/
Overzone Smallca. 56 kg ca. 180 kg130x110x30130x220x125/
Overzone Mediumca. 65 kg ca. 230 kg160x110x30160x220x125/
Overzone Largeca. 74 kg ca. 280 kg180x110x30180x220x125/
Overcamp Smallca. 54 kg ca. 230 kg65x200x30130x200x100/
Overcamp Mediumca. 66 kg ca. 280 kg90x200x30180x200x100/

3. GARANTIE-AKTIVIERUNG

3.1Beabsichtigt der Kunde, die Garantie geltend zu machen, muss er sich mit folgenden Kontakten in Verbindung setzen: INTERNATIONALER KUNDENDIENST: info@autohome.it / Phone +39037699590.
KUNDENDIENST FÜR DEUTSCHLAND: info@autohome-official.de / Tel. +4915238946882 Mo -Fr 9:00 / 13:00
3.2Beabsichtigt der Kunde, die Garantie in Anspruch zu nehmen, muss er Folgendes angeben
a) die Seriennummer des Produkts (Etikett auf dem Innenband der Zelttür).
b) den festgestellten Konformitätsmangel, wobei er diesen mit Fotos und entsprechender Beschreibung dokumentiert und seine E-Mail-Adresse und Telefonnummer.
Der Verkäufer verpflichtet sich, mit dem Kunden Kontakt aufzunehmen, um die Überprüfung der am Produkt beanstandeten Mängel zu organisieren.
3.3s versteht sich jedoch, dass die Kosten für den Versand des Produkts zu Lasten des Kunden gehen, es sei denn, dass der Hersteller nach Erhalt des Produkts und nach Prüfung desselben das Vorhandensein des vom Kunden beanstandeten Mangels anerkennt. Das Vorhandensein von Fehlern und/oder Mängeln muss direkt vom Hersteller festgestellt werden, da die Zusendung von Videos und/oder Bildern, die vom Kunden übermittelt werden, nicht als ausreichend zu deren Erkennung angesehen werden kann.
3.4Der Hersteller informiert alle seine Kunden darüber, dass Reparaturen in der Garantiezeit von Mängeln, die ausschließlich ästhetischer Natur sind, und in jedem Fall Mängel betreffen, die die Funktionstüchtigkeit und Sicherheit des Produkts nicht beeinträchtigen, ausschließlich in den Monaten Oktober, November, Dezember und Januar durchgeführt werden, und dass die entsprechenden Produktrückrufe deshalb in diesen Zeiträumen organisiert werden.
Für rein ästhetische Mängel wird der Fristenlauf daher in der Zeit von Februar bis einschließlich September ausgesetzt.

4. BEANSTANDUNGSFRIST FÜR DIE INANSPRUCHNAHME DER GARANTIE
Bei der Feststellung von Mängeln kann der Kunde die folgenden gesetzlichen Gewährleistungen in Anspruch nehmen:

– Gesetzliche Garantie für den Verbraucher (Kunde) vorgesehen durch das "Verbrauchergesetzbuch", Gesetzesdekret Nr. 206 vom 6. September 2005, in seiner geänderten und ergänzten Fassung: die Dauer der Garantie ist auf 2 (zwei) Jahre ab dem Kauf und/oder der Lieferung des Produkts festgelegt, während die Verjährungsfrist der Klage auf 26 (sechsundzwanzig) Monate ab dem Kauf und/oder der Lieferung des Produkts festgelegt ist.
- Gesetzliche Garantie für den Nichtverbraucherkunden (Gewerbetreibender) nach dem Zivilgesetzbuch: der Nicht-Verbraucher-Kunde muss dem Verkäufer unter sonstigem Ausschluss der Garantie jeden an dem gekauften Produkt festgestellten Mangel innerhalb von 8 (acht) Tagen nach dessen Feststellung mitteilen. Die oben genannte gesetzliche Garantie gilt für einen Zeitraum von maximal 12 (zwölf) Monaten ab Lieferung des Produkts, vorbehaltlich der in den folgenden Punkten beschriebenen Kontrollen. Über diese Fristen hinaus haftet der Verkäufer nicht für die vom Kunden festgestellten Mängel.

5. RÜCKGABEGENEHMIGUNG FÜR DIE AKTIVIERUNG DES GARANTIEANSPRUCHS

5.1Die Rücksendung von Waren, die unter die Garantie fallen, :
a) kann nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Herstellers erfolgen, wenn die Waren für den Standort des Herstellers bestimmt sind;
b) kann nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verkäufers erfolgen, wenn die Ware für den Standort des Verkäufers bestimmt ist.
5.2Rücksendungen werden ohne schriftliche Genehmigung nicht angenommen.
5.3Alle Sendungen, die nicht unter die allgemeinen Garantiebedingungen fallen, gehen zu Lasten des Kunden.
Beim Verkauf von Produkten finden die im Bürgerlichen Gesetzbuch und im Verbrauchergesetzbuch vorgesehenen gesetzlichen Garantien in jedem Fall Anwendung.

6. VERPACKUNG

6.1Die Waren sind in ihrer Originalverpackung (Karton und entsprechende Schutzverpackung) zurückzusenden. Alternativ hat der Kunde die Ware auf eigene Kosten angemessen zu verpacken und übernimmt die Haftung für Transportschäden.
6.2Der Hersteller oder der Verkäufer kann auf schriftlichen Wunsch des Kunden die Originalverpackung liefern, wobei die Kosten für den Versand und/oder den Transport ausschließlich vom Kunden zu tragen sind.
6.3Der Kunde kann die Ware auch persönlich und auf eigene Kosten an die Verkaufsstelle, in der er den Kauf getätigt hat, und/oder direkt an den Standort des Herstellers zurückgeben.

7. TRANSPORT UND VERPACKUNG
Jedes Produkt wird in einem stabilen Karton mit Innenschutz abgepackt und verpackt.

7.1Vor der Freigabe der Waren am Bestimmungsort muss die Unversehrtheit der Verpackung überprüft werden. Beschädigte Verpackungen, fehlende Packstücke (beschädigte Pappkartons) sind unverzüglich zu melden und auf den Transportpapieren zu vermerken, wobei die Vermerke vom Spediteur zur Empfangsbestätigung gegengezeichnet werden müssen, oder in jedem Fall innerhalb des auf die Lieferung folgenden Tages ordnungsgemäß zu melden.
7.2Auf diese Weise wird der Schaden von der Versicherung erstattet, andernfalls geht der Schaden zu Lasten des Kunden.
Es ist in jedem Fall zu beachten, dass verspätete Meldungen und/oder Beschwerden nicht akzeptiert werden.

8. ZUR ÜBERPRÜFUNG DER WIRKSAMKEIT DER GARANTIE
9.1 Der Hersteller muss den Mangel feststellen

A – In der Verkaufsstelle erworbene Waren
Der Kunde ist verpflichtet, das defekte Produkt auf eigene Kosten und vorbehaltlich der schriftlichen Genehmigung des Herstellers mit der Originalverpackung und dem inneren Styroporschutz oder einem gleichwertigen Schutz an die Verkaufsstelle zurückzusenden, bei der er es gekauft hat. Wenn der Kunde nicht im Besitz der Originalverpackung ist, kann er diese beim Verkäufer oder beim Hersteller gemäß Artikel 6.2 anfordern (die Versandkosten gehen zu Lasten des Kunden). Anschließend schickt der Wiederverkäufer die vom Kunden erhaltene Ware auf eigene Kosten an den Hersteller zur Überprüfung des Produkts. Wenn der Hersteller einen Mangel am Produkt feststellt und anerkennt, repariert er die Ware oder ersetzt sie innerhalb einer angemessenen Frist und in jedem Fall innerhalb von 45 (fünfundvierzig) Tagen ab Erhalt des Produkts und sendet es auf eigene Kosten an die betreffende Verkaufsstelle zurück, in jedem Fall innerhalb einer begrenzten Bodenkilometerzahl (max. 1.000 km), und erstattet den vom Kunden und dem Wiederverkäufer vorgestreckten Betrag in Form von Versandkosten, ausschließlich eventueller Kosten für den Verpackungsversand.
B - On-line gekaufte Waren: shop.Autohome-Official.com
Der Kunde ist verpflichtet, das defekte Produkt auf eigene Kosten und in jedem Fall nach vorheriger schriftlicher Genehmigung durch den Hersteller in der Originalverpackung mit Styropor-Innenschutz oder einem gleichwertigen Material an den Hersteller zurückzusenden. Falls der Kunde nicht im Besitz der Originalverpackung ist, kann er diese beim Hersteller anfordern, wie in Artikel 6.2 oben festgelegt (die Versandkosten gehen zu Lasten des Kunden). Wenn der Hersteller einen Mangel am Produkt feststellt und anerkennt, repariert er die Ware oder ersetzt sie innerhalb einer angemessenen Frist, in jedem Fall aber innerhalb von 45 (fünfundvierzig) Tagen nach Erhalt des Produkts, das er auf eigene Kosten an den Kunden zurückschickt, und erstattet die dem Kunden entstandenen Versandkosten, mit Ausnahme der Kosten für den Versand der Verpackung.
In beiden Fällen (A, B)
wird für falsche und/oder unangemessene Verpackung keine Haftung übernommen. Sind Rückerstattungen für andere nicht vorgesehene Kosten und/oder Entschädigungen ausgeschlossen. Sollten die beanstandeten Mängel und/oder Fehler nicht von der Garantie abgedeckt sein, wird der Umfang und die Zweckmäßigkeit der Reparatur beurteilt und dem Kunden mitgeteilt, der die Reparatur unter Übernahme aller Kosten und der damit verbundenen Transport- und Versandkosten genehmigen kann.

9. RÜCKTRITTSRECHT DES KUNDEN

Gemäß Artikel 52* des Verbraucherschutzgesetzes kann der Verbraucher-Kunde das Rücktrittsrecht ausüben, indem er ZIFER ITALIA unter folgender Anschrift kontaktiert: info@autohome.it, indem er eine schriftliche Mitteilung sendet; alles innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen nach Erhalt der gekauften Produkte, unter Angabe der Bestellnummer, des Produkts, für das das Rücktrittsrecht ausgeübt werden soll, seiner Rechnungsdaten und einer E-Mail-Adresse, um kontaktiert zu werden. Die Mitteilung des Rücktritts muss den Willen zum Rücktritt vom Kauf angeben. Nach der korrekten Ausübung des Rücktrittsrechts wird der Verbraucher-Kunde vom Kundendienst von ZIFER ITALIA kontaktiert, der das Rückgabeverfahren und die Abwicklung der Erstattungsmodalitäten koordinieren wird.
Die Rückerstattung umfasst den für den Verkauf gezahlten Preis. Die für die Rücksendung des Produkts erforderlichen Versandkosten gehen zu Lasten des Verbrauchers-Kunden, ebenso wie alle Abgaben und Kosten im Zusammenhang mit der Lagerung von Waren über die Fristen hinaus. Zu beachten ist auch, dass das Rücktrittsrecht mit Abschluss der Rücknahme- und Erstattungsvorgänge und Lieferung als erfüllt gilt. Die Verantwortung für die Rücksendung des Produkts liegt beim Verbraucher/Kunden. Das Rücktrittsrecht gilt als ordnungsgemäß ausgeübt, wenn die folgenden Bedingungen vollständig erfüllt sind:
– die Zusendung einer Mitteilung per E-Mail, die zwecks der Ausübung des Rücktrittsrechts innerhalb von vierzehn (14) Tagen ab dem Tag, an dem der Verbraucher-Kunde die Produkte erhalten hat, alle erforderlichen Informationen enthält;
– Die Produkte dürfen weder benutzt noch beschädigt worden sein. Rücksendungen von gebrauchten Waren werden nicht akzeptiert;
– die Produkte müssen in ihrer Originalverpackung und mit dem erhaltenen Verpackungsmaterial zurückgeschickt werden.
Nachdem ZIFER ITALIA die Rücksendung erhalten und überprüft hat, ob alle Anforderungen erfüllt sind, wird es eine E-Mail zur Bestätigung der Annahme der Rücksendung senden. Die Rückerstattung wird so schnell wie möglich und in jedem Fall innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen ab dem Zeitpunkt der Rückgabe des Produkts aktiviert werden.
Das Rückgabeverfahren gilt als abgeschlossen, sobald der Verbraucher-Kunde die Gutschrift in Höhe des Kaufrechnungsbetrags abzüglich aller Transportkosten erhalten hat und die Überweisung für die Rückgabe eingegangen ist. Im Falle einer Währungsumrechnung haften der Verkäufer und/oder der Hersteller nicht für die Differenz zwischen dem Wert der ursprünglichen Zahlung und dem Wert der entsprechenden Rückzahlung; die Risiken im Zusammenhang mit dem Währungsumtausch und den Wertunterschieden aufgrund von Wechselkursschwankungen bei der Transaktion liegen einzig und allein beim Verbraucherkunden. Gemäß Art. 59 Abs. c) des Verbraucherschutzgesetzes ist das Rücktrittsrecht dann ausgeschlossen, wenn es sich um die Lieferung von Waren handelt, die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind oder nach dessen Vorgaben angefertigt wurden.
*Der Klarheit halber sei darauf hingewiesen, dass der oben genannte Artikel 52 des Verbraucherschutzgesetzes, der die Ausübung des Rücktrittsrechts auf die oben beschriebene Art und Weise und unter den oben genannten Bedingungen ermöglicht, nur für die Fälle der vom Verbraucherkunden abgeschlossenen Verträge gilt, die dieser im Fernabsatz und/oder außerhalb von Geschäftsräumen abgeschlossen hat (z.B. Kauf von Produkten über einen Online-Shop). Dagegen gilt das Rücktrittsrecht nicht bei Verträgen, die der Verbraucherkunde in Geschäftsräumen abschließt, d.h. bei Verträgen, die in den Räumen des Unternehmens, in Geschäften und an Messe-/Ausstellungsständen abgeschlossen werden.

10. WICHTIGE HINWEISE FÜR DEN GEBRAUCH DES PRODUKTES

10.1Das normale Fahren wird beeinträchtig, wenn zusätzliche Element auf das Dach des Autos geladen werden; die Geschwindigkeit muss dementsprechend verringert werden.
10.2Der Straßenzustand, das Verkehrsaufkommen und die Umweltverhältnisse müssen ebenso berücksichtigt werden.
10.3Die Autohome-Schalenzelte sind das Ergebnis der Anwendung einer sorgfältigen Handwerktechnik, deshalb könnten Gewichtsänderungen in Höhe von 10 % entstehen. Es empfiehlt sich, bei der Kalkulation der tragbaren Last diesen Faktor zu berücksichtigen. Dabei ist auch das Gewicht der benutzten Träger sowie der eventuellen, im Zelt einzusetzenden Gegenstände (Leitern, zusätzliche Zubehörteile und/oder persönliche Gegenstände) zu berücksichtigen. Die maximale Dachlast, die vom Autoproduzenten vorgegeben ist, darf nicht überschritten werden.
10.4Bevor man die Reise beginnt, muss das Zelt immer perfekt geschlossen werden und es muss kontrolliert werden, ob die Last gut festsitzt;
10.5Der gleiche Vorgang muss auch bei kurzen Fahrpausen wiederholt werden;
10.6Wenn zusätzliches Gepäck auf das geschlossene Autodachzelt geladen wird (bei den Zelten, wo diese Option vorgesehen ist) darf die max. Zuladung des Fahrzeuges, des Gepäckträgers und der gesamten Ladung nicht überschritten werden. Die im Kraftfahrzeugbrief angegebene maximal zulässige Dachlast nicht überschreiten. Die in der Montageanweisung angegebene max. Zuladung darf nicht überschritten werden. Lesen Sie die Gebrauchsanleitung aufmerksam durch oder fragen Sie per Mail an: info@autohome.it. Der Hersteller übernimmt keinerlei Haftung für Unfälle, die aufgrund eines nicht fachgerechten Gebrauchs, schlechter Instandhaltung oder nicht Beachten der Vorschriften, (die dem Produkt beigefügt sind) entstanden sind;
10.7Lassen Sie Kinder nicht unbeaufsichtigt im Zelt;
10.8Achten Sie auf die max. Höhe bei Unterführungen, überdachten Parkplätzen und anderen Hindernissen. Zu niedrige Höhen fügen dem Zelt, sowie dem Auto Schaden zu;
10.9Beim Auto und Zeltwaschen in automatischen Waschanlagen mit Bürsteneinsatz muss man sich vorab vergewissern, ob das Waschen von Dachzelten in der Anlage zugelassen ist;
10.10Transportieren Sie keine entzündlichen oder gefährlichen Gegenstände im Zelt;
10.11Übernachten Sie nicht in Gebieten, in denen Naturkatastrophen drohen (Taifune, Hurrikane, Überschwemmungen, Erdrutsche usw.);
10.12Größte Vorsicht ist bei Offroad Reisen oder extremen Raids erforderlich.

Dem Kunden wird empfohlen, die Merkmale in Hinblick auf die Tragfähigkeit des Fahrzeugs, der Gepäckträgerstangen und der zulässigen transportierten Gesamtlast sowie die Kompatibilität mit dem ausgewählten Dachzelt zu überprüfen, um die im Fahrzeugschein und in den jeweiligen Bedienungsanleitungen angegebene Frachtlast nicht zu überschreiten.
P MAX (zulässige Frachtlast des Fahrzeugs) muss größer oder gleich dem Gewicht des Gepäckträgers (P1) + Gewicht des Zeltes (P2) + Gewicht der transportierten Ausrüstung P3 sein.
P1+P2+P3 ≤ PMAX
Achten Sie darauf, die im Fahrzeugschein angegebene Frachtlast nicht zu überschreiten.
Achten Sie darauf, niemals die in der Montageanleitung für die Gepäckträgerstangen angegebene maximale Belastung zu überschreiten.
Achtung! Während der Fahrt wiederholt den festen Sitz aller Befestigungsschrauben und -bolzen, sowohl die des Gepäckträgers als auch die des Zeltes, kontrollieren. Nutzen Sie dazu die Pausen unterwegs.
Der Verkäufer und der Hersteller lehnen jede Verantwortung für die Nichteinhaltung dieser Vorschriften ab.
Es wird empfohlen, die im Fahrzeugschein angegebenen technischen Hinweise und die jeweiligen Bedienungsanleitungen sorgfältig zu lesen.

11. ALLGEMEINE EMPFEHLUNGEN FÜR DIE VERWENDUNG
Wir bitten Sie, die spezifischen Anweisungen und die allgemeinen Regeln für den Gebrauch und die Wartung sorgfältig zu lesen, die integraler Bestandteil der Produkte sind. Hier finden Sie einige allgemeinen Hinweise:

11.1Hochwiderstandsfähige FLIEGENGITTER erfordern gebührende Vorsicht: Ziehen Sie nicht gewaltsam daran und schlagen Sie nicht auf sie ein. Bei starkem Druck können sie reißen, splittern oder aufbrechen. Da Brüche auf unsachgemäße Handhabung zurückzuführen sind, sind sie von der Garantie ausgeschlossen.
Der Hersteller haftet nicht für den Bruch von Fliegengittern.
11.2DIE REISSVERSCHLÜSSE müssen in Ordnung gehalten werden: es ist ratsam, in regelmäßigen Abständen eine gründliche Reinigung vorzunehmen, um ein Reißen oder Beschädigen des Gewebes zu vermeiden; dabei stets mit größter Vorsicht vorgehen. Damit die Reißverschlüsse einwandfrei funktionieren, ist es ratsam, sie mit Schmierspray, Seife oder verschiedenen Wachsen zu behandeln. Vor der Verwendung der Reißverschlüsse sowie der Klettverschlüsse wird empfohlen, Sand, Schlamm oder andere Ablagerungen zu entfernen.
Der Hersteller haftet nicht im Falle von Bruch von Reißverschlüssen.
11.3Behandeln Sie die Fensteröffnungsschnüre in den mitgelieferten Modellen und generell die verschiedenen Gummibänder vorsichtig und ziehen Sie nicht gewaltsam daran. Der Hersteller haftet nicht bei gebrochenen Schnüren oder Gummibändern.
11.4Schließen Sie bei starkem Wind die Sonnensegel und die Umkleidekabinen sowie jedes andere Zubehör, das einen Segeleffekt erzeugen könnte. Entfernen Sie bei starkem Regen eventuelle Wassersäcke vom Dach. Das Gewicht dieser Wassersäcke könnte die tragenden Masten verbiegen oder beschädigen. Auch Veranden, obwohl sie einen stabilen, unabhängigen Mast haben, sind immer temporäre Konstruktionen, die außergewöhnlichen Wetterereignissen nicht standhalten können. Es wird daher empfohlen, dieses Zubehör einzuklappen oder nicht zu verwenden, wenn ungünstige Umgebungsbedingungen zu erwarten sind.
Der Hersteller haftet nicht im Falle eines Bruchs.
11.5Das Zeltdach immer kontrollieren und falls nötig von Schnee, Eis, Wasser oder auch Tierexkrementen oder pflanzlichen Harzen befreien (falls Harz zu entfernen ist, den Stoff vorsichtig reinigen);
11.6Beim Öffnen und Schließen des Dachzeltes soll man sich vergewissern, dass kein Reisezubehör, (z.B. Kissen, Decken, Schlafsäcke) oder andere persönliche Gegenstände
das Öffnen und Schließen verhindern. Der Hersteller haftet nicht für deformierte Schalen.
11.7In den Modellen Maggiolina und Columbus ist das Anziehen der Haken (externe Metallverschlüsse) einstellbar; es ist ratsam, sie nicht zu fest anzuziehen.
11.8Nicht mit geöffnetem Zelt fahren;
11.9Bevor die Kurbel am Zelt betätigt wird, muss man die Verschlüsse der Schalen öffnen (in den Modellen wo das vorgesehen ist). Die Dachschalen lassen sich ohne Kurbel nicht öffnen und schließen;
11.10Bei Zeltmodellen, die mit Glasdruckfedern funktionieren, ist darauf zu achten, dass das Zelt mit perfekt nach unten senkrecht gezogenem Seil geschlossen wird. Das Seil muss gerade nach unten gezogen werden (nicht seitlich oder schräg ziehen), weil eine unregelmäßige Oberschalenverformung den Bruch vom silberweißen Profil an der Schalenvorderseite verursachen könnte;
11.11Für eine gute Abdichtung der Klappdachzelte unterwegs ist es notwendig zur Verminderung des Eindringens von Wasser, Sand u. s. w., das Gummiband sehr gut zu spannen: Die Gummibänderlänge so einstellen, dass die Abdeckhaube an der Zeltgrundfläche vollständig anliegt;
11.12Bei Overzone-Zelten sind die Innenbefestigungselemente der vorragenden Zeltstange zu lösen. Ansonsten könnte das Gewebe hinter den Beschlägen einreißen (siehe mitgelieferte Anweisungen).

13. GLASFASERSCHALEN

Die Schalen sind das Ergebnis einer hochwertigen, sorgfältigen handwerklichen Technik. Es handelt sich hierbei um ein festes und dauerhaft stabiles Strukturmaterial, welches im Vergleich zu handelsüblichem Kunststoff o.ä., erheblich bessere Eigenschaften hat.

12.1Die Laborergebnisse beweisen die erhebliche Faserelastizität sowie Kratzfestigkeit der Gelcoat-Schicht/Farbe; bei dieser Schicht handelt es sich jedoch um eine oberflächliche Struktur, welche steifer als die darunterliegende Glasfaser ist. Daher ist es wichtig, an die Oberfläche nicht zu stoßen, sie zu biegen oder zu verformen. Ansonsten könnten oberflächliche Farbenmikrorisse entstehen, welche von der Garantie ausgeschlossen sind.
12.2Die oberflächlichen Farbenmikrorisse sind nur als ein unästhetisches Element zu betrachten, welches die Zweckmäßigkeit des Zeltes nicht beeinträchtigt. Sie ermöglichen außerdem keinen Wasserdurchlass und können durch Lackier- oder Karosseriearbeiten einfach behoben werden.
12.3Beim Handling der Schalenzelte vorsichtig vorgehen. Es empfiehlt sich, die obere Schale nicht zu drücken, verformen und/oder zu verbiegen; insbesondere ist an den Seiten und Rändern größte Vorsicht walten zu lassen.
12.4Die Schalen sind keinen kräftigen Stößen auszusetzen. Außerdem sollte man die Schalen nicht ungeschützt über dem Boden ziehen.
12.5Zum Tragen, das Zelt nicht an dem Dachkanten halten, sondern man die Handgriffe oder Vertiefungen an der Unterseite der Bodenschale benutzt.
12.6Beim Schließen, besonders wenn das Gewebe ins Schaleninnere gefaltet wird, ist der Dachrand weder anzuheben noch zu verbiegen, um keine oberflächlichen Farbenmikrorisse zu verursachen.
12.7Sich nicht an der Dachschale abstützen oder festhalten, während man auf der Einstiegsleiter steht; das kann oberflächliche Mikrorisse verursachen.
12.8Die Leiter, gemäß den Gebrauchs- und Instandhaltungsanweisung (die als Bestandteil des Produkts zu betrachten ist) innerhalb der Schalen platzieren. Beispiel: Wenn das Volumen der Bettdecken sehr groß ist, die Leiter nicht darauf, sondern daneben positionieren, sonst könnten der Dachhimmel oder die Glasfaserschale beschädigt werden.
12.9Bei Schließen oder Öffnen des Zeltes sicherstellen, dass keine Reiseartikel (Kissen, Decken, Schlafsäcke) oder persönlichen Gegenstände das Schließen oder Öffnen verhindern.
12.10Außerdem hat die Benutzung des Zeltes vorsichtig zu erfolgen, weil auch heftige Bewegungen der Zeltbenutzer die Schale verletzen können und dadurch kleine, auf der Außenseite sichtbare Risse entstehen können.
12.11Zur Schließung von mit Gasfedern versehenen Zelten sind die entsprechenden Gebrauchs- und Instandhaltungsanweisungen sorgfältig zu beachten. Zu starkes Drücken auf eine dafür ungeeignete Stelle der Schale, sowie eine starke manuelle Verbiegung des Schalenrandes, könnte oberflächliche Mikrorisse entstehen lassen.
12.12Die meisten Mikrorisse entstehen durch unsachgemäße Handhabung; sie sind daher keinen Fabrikationsfehlern zuzuschreiben und es besteht in solchen Fällen somit kein Anspruch auf Garantieleistungen.
12.13Bei der Lagerung des Zeltes sind die Schalen zu schützen, z. B., mit Pappe, Styropor, Schaumstoff, Teppichboden usw., um die Glasfaser nicht zu kratzen. Das Zelt nicht umdrehen, sondern ausschließlich auf der Bodenschale lagern.

BELÜFTETER DACHBODEN WIE IN LUXUSMANSARDEN!

1Der Dachboden der gesamten Schalenzelt-Serie hat einen Zwischenraum, der aus einer Wabenplatte besteht, die an mehreren Stellen unterbrochen ist, um die durch Temperaturschwankungen bewirkten Dehnungen zu kompensieren. Jedenfalls behält das Dach seine Eigenschaften bei Temperaturen von -20 °C bis +50 °C bei.
2Die Besonderheit dieser Wabenplatte besteht vor allem darin, dass sie anschwillt, um im Innenbereich einen höheren Luftdurchlass zu gewähren.
3Darüber hinaus befinden sich in der Platte Löcher, damit das Kondensat austreten kann. Alles auf ganz natürliche Weise für ein völlig belüftetes Dach.
4Auch die 5 mm hohe Schaumschicht weist Leerräume auf und scheint an einigen Stellen abgetrennt zu sein: Dies ist jedoch kein Mangel, sondern eine gewollte Eigenschaft, um eine möglichst hohe Luftumwälzung zu erzielen, für eine gesunde Umgebung, die nur Autohome gewährleisten kann.

GEWEBEMERKMALE

Das Autohome Gewebe wird von führenden europäischen Firmen produziert. Jedes Gewebe entspricht Hochqualitätsstandards und je nach den Produktmerkmalen unterscheidet sich von den anderen. Bei Regen wird eine Wassersäule von mindestens mm 250 (bei vertikalem Gewebe) und mm 600 (beim Dach) gewährleistet: diese Werte wurden entsprechend den UNI EN 20811 Tests zertifiziert. Die Dichtigkeit des Zeltes kann durch die Benutzung der (auf Wunsch erhältlichen) Winterhaube erzielt werden, die die atmungsaktiven Eigenschaften beschränkt bzw. trotzdem gleichzeitig eine Kälteisolation darstellt. Die Winterhaube ist bei hoher Luftfeuchtigkeit oder bei Außentemperaturen, die 10° unterschreiten, zu verwenden. Durch dieses auf Wunsch erhältliche Zubehörteil bleibt das Innenzelt trocken und besser isoliert. Es empfiehlt sich, durch die Zeltöffnungen eine gute Umluft beizubehalten. Alle Gewebe, insbesondere das Over-Land, -Camp, -Zone Gewebe, erreichen nach erst einigen Benutzungen im Regen die erklärten Wassersäulenwerte.

Neue Zelte weisen ganz trockene, noch nicht ausgedehnte Gewebefasern auf; daher sind die Zeltstoffe sowie ihre Nähte noch nicht in der Lage, das notwendige Wasserabstossungsvermögen zu gewährleisten. Wenn das Zelt neu ist, empfiehlt es sich, das Gewebe künstlich zu benetzen (zum Beispiel im Garten) und vor der Zeltbenutzung wieder zu trocknen. Je mehr das Gewebe benetzt bzw. dem Regen ausgesetzt wird, desto besser wird sein Wasserabstossungvermögen; auch Tau, hohe Luftfeuchtigkeit und Staubpartikel können eine Ausdehnung der Textilfasern, sowie die Dichtung der Nähte unterstützen. Eine andere technisch unvermeidliche Naturerscheinung, zwar die Kondenswasserbildung, wird durch das Gewebe sowie durch das hohe Niveau der nach außen verlaufenden Wasserdampfübertragungsgeschwindigkeit desselben verhindert. Jedoch kann man bei starken Temperaturschwankungen bzw. hoher, technisch unvermeidlicher Kondenswasserbildung, durch die Zeltöffnungen dieselbe verhindern. Wir bitten Sie, davor zu warnen, künstliche Apparate, Lüfter, Batterie-Staubsauger und/oder andere handelsübliche Vorrichtungen zu verwenden.


WAS BEDEUTET „WASSERSÄULE“?

Die Wassersäule gibt den Druckwert in Millimetern an, der auf dem Gewebe lasten kann, bevor das Wasser eindringt. Es handelt sich hierbei um den Wert zur Angabe der Beständigkeit des Gewebes von Zelten, Bekleidung, Gegenständen usw. gegen das Eindringen von Wasser. Je höher der Wassersäulenwert ist, desto besser sind die Wasserundurchlässigkeitseigenschaften. Es ist jedoch zu bedenken, dass sich aus sehr hohen Wasserundurchlässigkeitswerten geringere Atmungsfähigkeitswerte ergeben. In einem PVC- oder Nylon-Zelt kann kein Wasser eindringen; aber wenn man sich innerhalb des Zeltes bewegt oder nach einigen Schlafstunden beginnt man zu schwitzen, bis man schweißgebadet ist. Die Luftfeuchtigkeit und Kondenswasserbildung im Innenraum verstärken sich, wenn die Außentemperatur niedrig ist. Stellen Sie Sich zum Beispiel vor, dass Sie Sich in einem mit Plane versehenen Lastkraftwagen aufhalten bzw. schlafen: auch im Vorhandensein der notwendigen Lüftungen oder ähnlichen Öffnungen können Sie nicht tief Atem holen während die Umgebung nicht frisch und gesund ist. Auch der sich auf die Geschwindigkeit der Wasserdampf- oder Körperwärmeübertragung beziehende Parameter ist als sehr wichtig zu betrachten. Zusammenfassend kann ein dichtes Gewebe mit hoher Wassersäule und geringer Wasserdampfdurchlässigkeit genutzt werden, um LKW-Planen, Zelt-Böden, Markisen, Rucksack- & Radabdeckungen usw. herzustellen, wo die Atmungsfähigkeit keine Rolle spielt.

13. PFLEGE UND INSTANDHALTUNG

Die Reinigung der Stoffe soll ausschließlich von Hand mit milden Produkten erfolgen. Verwenden Sie weiche Schwämme und reiben Sie das Gewebe nicht zu stark). Sehr gut geeignet ist z. B. flüssige Marseiller Seife verdünnt mit viel Wasser. Es ist notwendig, das Gewebe regelmäßig zu reinigen, um einen einwandfreien Zustand desselben zu ermöglichen. Das Gewebe ist nicht lange schmutzig zu lassen, um ein Eindringen des Schmutzes bzw. bleibende Schäden zu vermeiden. Während der Reinigung ist das Gewebe nicht zu strapazieren. Um die Aluminiumverschlüsse im einwandfreien Zustand zu halten, ist eine regelmäßige Reinigung und das regelmäßige Auftragen einer Schutzschicht mit einem Silikon-Spray unerlässlich. Um Verkrustungen und Beschädigungen der Teile zu vermeiden, reinigen Sie diese regelmäßig. Bei Verschmutzungen durch Sand ist Vorsicht geboten, weil, z.B., der australische Sand sehr fein ist (fast wie Talkum) und er das Gewebe leicht angreifen kann. Unter solchen Umständen empfiehlt es sich, den Sand mechanisch abzusaugen, bevor man mit Wasser- oder neutralen Lösungen reinigt.

Die Nähte am Dach der größeren Stoffdächern, d.h. Overland Large und aller Overcamp-Veranden sind unbedingt mit abdichtendem flüssigem Paraffin oder Imprägnierungsmittel zu behandeln. Nur dadurch kann das Gewebe besondere Witterungsbeständigkeitseigenschaften bekommen. Um die Aluminiumverschlüsse in einwandfreiem Zustand zu halten, ist eine regelmäßige Reinigung und das regelmäßige Auftragen einer Schutzschicht mit einem Silikon-Spray unerlässlich. Um Verkrustungen und Beschädigungen der Teile zu vermeiden, sind diese regelmäßig zu reinigen. Bei Bedarf an näheren Details oder Produkten können Sie Ihren Vertrauenshändler kontaktieren. Um Polyester/Glasfaser zu reinigen, verwenden Sie professionelle, mittelalkalische und wasserbasierte Reinigungsmittel; dabei vermeiden Sie, zu aggressive Produkte zu verwenden. Auch wenn Sie lösungsmittelhaltige Produkte anwenden wollen, seien Sie vorsichtig sein, da Glasfaser angegriffen werden könnten. Eventuelle matte Flächen, Kratzer am Polyester/Glasfaser können durch einfache Karosseriearbeiten beseitigt werden (um das zu beheben kann man die Fläche mit Wasser benetzen und dann mit sehr feinem Schleifpapier oder Schleifpaste behandeln). Zur Glanzerhaltung bei Schalenzelten empfiehlt es sich, mindestens zweimal pro Saison ein Schutzwachs aufzutragen (dasselbe Wachs, das Sie für Ihr Auto verwenden). Wird das nicht beachtet, kann eine allgemeine Farbenglanzlosigkeit entstehen, die man ggf. mit Karosserieprodukten polieren kann.

Im Vergleich zu der grünen, dunkelgrauen und schwarzen Schalenfarbe ist die weiße Farbe viel beständiger gegen Sonnenstrahlen und atmosphärische Einflüsse.

13.1Bevor man das Zelt für längere Zeiten verstaut, ist es ratsam die Matratze und die Kissen aus dem Zelt zu nehmen und die Metallpartien mit einem leichten Ölfilm einzureiben. Dasselbe sollte man auch mit Muttern, Bolzen und Elementen tun, die für das Öffnungssystem wichtig sind, sowie mit den äußeren Verschlüssen regelmäßig machen;
13.2Das Zelt kann auf mehrere Weisen verstaut werden: Vertikal, wobei das Zelt der Breite nach auf dem Boden aufliegt oder flach am Boden liegen lassen. Falls das Zelt mit der ganzen Fläche am Boden aufliegt, darf kein zusätzliches Gewicht auf die Dachschalen geladen werden;
13.3Bevor Sie das Zelt vom Fahrzeug abnehmen, empfehlen wir Ihnen, es immer von den Stangen des Gepäckträgers auszuhängen, um den Abbau zu erleichtern;
13.4Vermeiden sie es, das Zelt zusammen mit den Stangen des Gepäckträgers abzunehmen, um Kratzer an der Karosserie zu vermeiden;
13.5Das Zelt an einem trockenen Ort lagern.

WICHTIGE ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Die Hinweise auf der Website und im Katalog von Autohome haben einen lediglich informativen und unverbindlichen Charakter. Alle Darstellungen und Bilder, technische Daten, Farben, Gewichte und Maßangaben haben einen lediglich informativen und unverbindlichen Charakter. Der Hersteller behält sich das Recht vor, technische Daten, bauliche und ästhetische Werte der Produkte ohne Vorankündigung zu verändern. Da es sich bei Dachzelten um handwerklich gefertigte Produkte handelt, sind Abweichungen bei Gewichten und Abmessungen im Rahmen üblicher Toleranzen (+/- 10%) möglich.